AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

„Haltung – Let us stand!“

Evangelisches Dekanat Mainz / Heiko Beckert"Haltung zeigen" lautete das Motto der Gospelmesse in der Christuskirchee

„Haltung zeigen!“ lautet das Jahresthema des Evangelischen Dekanats Mainz. Und um Haltung ging es nun auch in der Christuskirche bei der Gospelmesse in der Christuskirche. Rund 200 Gläubige wollten die musikalisch dargebotene „gute Nachricht“ – das bedeutet bekanntlich Gospel – erleben.

Die Sänger unter der Leitung von Dekanatskantorin Barbara Pfalzgraff führten an diesem Abend – das Motto lautete „Haltung – Let us stand!“ – traditionelle und zeitgenössische Stücke auf wie „Order my Steps“ von Glenn Burleigh, „Trust Me“ (Richard Smallwood) und „We are Changing the World“ (Hans Christian Jochimsen). Songs, bei denen die Besucher der Gospelmesse aufgefordert waren, wenn sie denn wollten, mitzusingen. Verstärkt wurde der Chor von den beiden Solisten Sarah Inanc und Alexander Traxel sowie Mark Schwarzmeyer am Piano, Frank Willems (Gitarre), Markus Hofmann (Bass) und Burkhard Mayer-Andersson (Schlagzeug).

Doch was heißt das eigentlich: Haltung zeigen? Diese Frage stellte Dekan Klodt in seiner Predigt. Sicherlich sei das nicht militärisch zu verstehen: „Haltung ist etwas anderes, als Haltung annehmen.“ Und „nur“ eine gute Tat reiche auch nicht aus, um das zu begründen, was unter Haltung zu verstehen sei. Vielmehr drehe es sich um etwas Grundsätzlicheres. Gemeint sei eine Grundeinstellung, die Menschen in ihrem Leben annehmen. Und die falle nicht einfach vom Himmel. „Haltung ist etwas, um das ich ringen muss“, so der Dekan.

Was das bedeuten kann, zeigte er unter anderem anhand der biblischen Erzählung vom barmherzigen Samariter und der Martinslegende. Wer die Botschaft in diesen Texten erfasse, verstehe, dass Christen nicht danach trachten sollten, in den Augen anderer „gut dazustehen“. Und auch reflexhafte Wohltätigkeit sei nicht das Ziel. Vielmehr gebe es die Forderung, ein „Bild vom Leben und Handeln“ zu entwerfen. „Es geht um Orientierung im Leben“, betonte der Dekan. Die biete die Religion: „Christus hat gezeigt, was Haltung ist.“

Was das konkret für das eigene Leben bedeuten kann, darüber konnten die Besucher im Anschluss an die Gospelmesse im Foyer der Christuskirche bei einem kleinen Ausschank diskutieren.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top