AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Pfarrer Dr. Stefan Volkmann ist neuer stellvertretender Dekan

Das Evangelische Dekanat Mainz hat einen neuen stellvertretenden Dekan. Mit 31 von 52 Stimmen wurde Pfarrer Dr. Stefan Volkmann als Leitungsmitglied gewählt. Im Team mit Dekan Andreas Klodt und dem Dekanatssynodalvorstand wird er ab nächstem Jahr mit halber Stelle die Geschicke des Dekanats steuern.

Juliane Diel

"Mama-chill mal wieder!"

Unterstützen Sie Mainzer Familien im Babystress mit Ihrer wellcome-Spende! Ihre Spende kommt allen Familien in Mainz zugute, die nach der Geburt durch wellcome Ehrenamtliche praktisch und unbürokratisch unterstützt werden.

Wellcome unterstützt Familien nach der Geburt © wellcome/Christoph Niemann

„Kirche ist für mich Zuhause“

Maria Heiligenthal ist neue Pfarrerin in der Evangelischen Philippus-Gemeinde Mainz-Bretzenheim. Damit gewinnt die Kirchengemeinde ein bekanntes Gesicht: Als Frau des dortigen Pfarrers Sascha Heiligenthal hat sie schon viele Gottesdienste und Feste mitgefeiert. Mit halber Stelle wird sie nun gemeinsam mit ihrem Mann die Gemeindearbeit gestalten.

Maria Heiligenthal ist neue Pfarrerin in der Philippus-Gemeinde Mainz-Bretzenheim Foto: Karin Weber

Krippen-Adventskalender in der Christuskirche

Die Evangelische Christuskirchengemeinde erweitert die traditionelle Mainzer Krippenlandschaft um einen Krippen-Adventskalender. Jeden Tag können die kleinen und großen Besucher in der Vorkirche ein neues Türchen öffnen. Zum Vorschein kommt eine der handgeschnitzten Krippenfiguren der Gemeinde und erzählt ihre Geschichte auf dem Weg nach Bethlehem.

NWZ

Buß- und Bettagsgottesdienst beschäftigt sich mit kirchlichem Antisemitismus

„Wir sind in die Irre gegangen ...“

„Sind wir in der Tiefe umgekehrt aus der Blindheit antijüdischer Traditionen? Und wo stehen wir heute, wenn wir uns umschauen und bekennen müssen, dass sich in unserem Land Judenfeindschaft und Antisemitismus in einer Weise ausbreiten, wie wir es überwunden geglaubt haben?“ Kritische Fragen, gestellt von Pfarrer Friedhelm Pieper, Referent für interreligiösen Dialog am Zentrum Oekumene der EKHN, standen im Mittelpunkt des zentralen Buß- und Bettagsgottesdienstes in der Mainzer Christuskirche.

„Er ist es!“

Seit der Öffnung des Sarkophags im Alten Dom St. Johannis in Mainz ist die Spannung groß. Wer liegt dort begraben? Seit Juni untersuchten Wissenschaftler die Proben und fügten Mosaikstückchen für Mosaikstückchen zu einem Ganzen zusammen. Nach vielen Spekulationen ist das Rätsel jetzt endlich gelöst. Die Interpretation und die Datierung von Kleidung und Schuhen zeigen deutlich, dass es nur einer sein kann: Erzbischof Erkanbald.

EKHN

Mainzer ist neuer EJHN-Vorsitzender

Der 21 jährige Steffen Batz aus Mainz-Bretzenheim ist von der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau (EJHN) mit 92% Zustimmung zum Vorsitzenden gewählt worden. Er stammt aus der Evangelischen Jugendvertretung im Dekanat Mainz und sitzt nun dem Landeskirchlichen Jugendverband vor.

Weihnachtstaler mit Altem Dom

Das Motiv des diesjährigen Weihnachtstalers der Stadt Mainz ist der Alte Dom St. Johannis. Wie bereits in vorherigen Jahren ist auf der Rückseite des Talers der Mainzer Weihnachtsmarkt unter dem Lichterhimmel zu sehen. Die Vorderseite wird jedes Jahr neu mit kirchlichen Würdenträgern, Mainzer Persönlichkeiten oder auch Mainzer Gebäuden gestaltet – in diesem Jahr ist die älteste Kirche von Mainz.

Gregor Ziorkewicz

Mainzer Ökumenepreis

Fünf Mainzer Initiativen, die sich in besonderer Art und Weise um die Integration geflüchteter Menschen verdient gemacht haben, wurden mit dem Ökumenepreis ausgezeichnet. Zum fünften Mal wurde die mit 1.000 Euro dotierte Ehrung vom Evangelischen und Katholischen Dekanat in der Josefskapelle verliehen.

Öffentlichkeitsarbeit

Ehrenamt tut gut

Das Evangelische Dekanat Mainz zeichnet in diesem Jahr im Anschluss an den Reformationstagsgottesdienst in der Christuskirche vier besonders langjährig engagierte Ehrenamtliche mit der Wolfgang-Capito-Medaille aus.

Juliane Diel

Weitere Artikel

28.11.2019 vr

115 von 118 Stimmen

Die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat bei ihrer Tagung in Frankfurt die Stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf und frühere Bergsträßer Dekanin mit überwältigenden Mehrheit im Amt bestätigt. Die Delegierten wählten sie mit 115 Stimmen von 118 gültigen abgegebenen Stimmen für eine weitere achtjährige Amtszeit.

Das Plenum der Kirchensynode im Frankfurter Dominikanerkloster

26.11.2019 vr

Synode: Zwischen Klimaprotest und Kirchenzukunft

Am Mittwoch beginnt die Herbstsynode der EKHN. Über 40 Punkte stehen auf der dem Programm im Dominikanerkloster. Einer davon hat für die Zukunft diesmal ganz besondere Brisanz.

Ausstellungseröffnung Menschen.Rechte.Leben.

07.11.2019 jdiel

Menschen.Rechte. Leben.

1948 stimmten die Vereinten Nationen für die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“. 30 Artikeln dienen seither als Grundlage für ein friedliches und faires Zusammenleben aller Menschen. Doch auch noch mehr als 70 Jahre danach muss immer wieder an die Menschenrechte erinnert und gemahnt werden. Die Ausstellung „Menschen.Rechte.Leben“ in Mainz zeigt bei zum 25. November wie wichtig dieses Anliegen ist.

31.10.2019 jdiel

31. Oktober ist Reformationstag!

"Haltung zeigen!" konnten Passanten auf einer Slackline und bei Selfis mit Martin Luther bei der diesjährigen Reformationstagsaktion auf dem Gutenbergplatz. Posaunen und Luther-Äpfel sorgten dabei für gute Stimmung.

31.10.2019 jdiel

Jeder Mensch hat einen Engel

Pater Anselm Grün ist populär. Ganz aus dem tiefsten Odenwald waren am Vorabend zum Reformationstag seine „Fans“ in die Mainzer Christuskirche gekommen, um im Rahmen der siebenteiligen Veranstaltungsreihe „Angelus & Diabolus“ der Evangelischen Stadtkirchenarbeit Pater Grüns Vortrag „Jeder Mensch hat einen Engel“ zu hören.

to top